Michel Koch (1853 - 1927)

Leben und Werk eines fast vergessenen Malers aus Edingen

Anna Maria Koch (07.08.1912 – )

Das Gemälde „Anna Maria Koch“ ist in Pastellkreide auf Karton gemalt, ist unsigniert und trägt auf der Rückseite die Widmung „Anna Koch zur steten Erinnerung 1919“. Das Gemälde hat eine Größe von 47 x 34 cm und ist unter Glas mit einem modernen Rahmen versehen (insgesamte Größe ca. 62 x 49 cm).

Das Gemälde zeigt das Porträt der Großnichte Anna Maria Koch (07.08.1912 – ), Tochter des Friedrich Carl Kochs (1879 – 1948), wohnhaft in der Hauptstraße 123 in Edingen. Dabei handelt es sich um ein nach links gewandetes Dreiviertelporträt Brustbild in einem hochovalen, farblich heller gehaltenem Bildfeld.

Aufnahme 1991
Aufnahme 2024
Widmung auf der Rückseite, Aufnahme 2024
Details der Rückseite, Aufnahme 2024
Die Geschwister Nelly und Anna Maria Koch

Das Gemälde „Anna Maria Koch“ stammt aus Privatbesitz, befindet sich als Stiftung seit dem 25. Oktober 1989 im Besitz des Gemeindemuseums, wird im Schloss Neckarhausen im Erdgeschoss ausgestellt und hat die Inventarnummer 01-03-003.

Letzte Aktualisierung: 14. März 2024